Bratwurst Döner

Ich liebe einfach Döner. Ein Bratwurst Döner ist aber genauso lecker! Das kann ich an dieser Stelle schon einmal verraten. Also warum nicht den Food Trend einmal ausprobieren. Hier zeige ich euch wie ihr den Döner zu Hause ganz einfach hinbekommt.

Wie bereits oben erwähnt esse ich sehr gerne einmal einen Döner. Zum einen ist es recht einfach, wenn man keine Lust zum Kochen hat. Auf dem Weg von der Arbeit nach Hause kurz beim Dönerladen seines Vertrauens anhalten und sich diese Leckerei bestellen. Auf der anderen Seite ist ein Döner auch eine komplette Mahlzeit und macht, zumindest mich, mehr satt als ein Burger bei den großen Ketten.

Einen türkischen Döner bereite ich mir zu Hause nicht zu, da gehe ich lieber zum „Fachmann“. Klar, man kann Dönerfleisch auch aus der Tiefkühltheke kaufen und in der Pfanne zubereiten, allerdings habe ich da noch kein Produkt gefunden was meinem Gaumen Freude bereitet. Daher sehe ich hier von weiteren Testkäufen ab. Was man allerdings gut kaufen kann sind die türkischen Fladenbrote aus dem Supermarkt. Noch besser natürlich, wenn man ein Fladenbrot selbst backt. Aber heute geht es ja darum, dass es schnell geht.

Bratwurst Döner

Kommen wir aber zu der Hauptzutat für unseren Bratwurst Döner. Hierzu verwende ich vorgebrühte Bratwürste. Welche ihr dazu verwendet liegt an euerem eigenen Geschmack. Egal ob Schweine- oder Putenbratwurst, scharf oder mild. Das ist ganz Euch überlassen. Es ist nur wichtig, dass sie bereits gegart sind, da die Würste gepellt und längs in Scheiben geschnitten werden müssen. Die länglichen Wurstscheiben kommen dann entweder in die Bratpfanne oder wie bei mir in den Kontaktgrill. Das erspart mir aber das anschließende Küchenputzen und ich benötige kein zusätzliches Öl zum Anbraten.

Die weiteren Zutaten unterscheiden sich nicht groß vom eigentlichen Döner. Salat, Tomate Gurke Zwiebel…. Auch hier ist erlaubt was euch schmeckt und worauf ihr gerade Lust habt. Auch sehr lecker sind hier gegrillte Zucchini oder Auberginenscheiben.

Bratwurst Döner Zutaten

Um den Bratwurst Döner zu vollenden benötigt man noch eine leckere Soße. Ich verwende hierzu meistens meine Dönersoße. Aber auch Tsatsiki kann ich mir gut im Fladenbrot vorstellen. Um eine gänzlich „bayerische“ Variante zu kreieren könntet ihr auch süßen und mittelscharfen Senf vermengen und in die Brottasche streichen.

Bratwurst Döner

Bratwurst Döner

Döner schnell und einfach!
Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Zubereitungszeit: 15 Minuten
Arbeitszeit: 35 Minuten
Gericht: Hauptgericht
Portionen: 4

Zutaten

  • 5 Bratwürste vorgebrüht
  • ½ Kopf Eisbergsalat
  • Salatgurke
  • 2 Tomaten
  • 2 Zwiebeln
  • Dönersoße
  • 1 Fladenbrot

Anleitungen

  • Den Eisbergsalat in feine Streifen schneiden. Tomaten, Gurke und Zwiebeln in dünne Scheiben schneiden.
  • Von den Würsten die Pelle abziehen und längs in feine Scheiben schneiden.
    Bratwurst Döner Zutaten
  • Die Bratwurststreifen in einer Pfanne mit heißem Öl goldbraun anbraten und auf einem Küchenkrepp abtropfen lassen.
    Bratwurst Döner
  • Das Fladenbrot vierteln, aufschneiden und im Toaster, Backofen oder Kontaktgrill kurz erwärmen und "aufknuspern".
  • Den Döner zusammenbauen indem das Fladenbrot zunächst mit Salat, Bratwurst, Zwiebeln, Tomaten- und Gurkenscheiben sowie der Dönersoße gefüllt wird.

Video

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von YouTube laden zu können.

Mit dem Klick auf das Video werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Youtube [Google Ireland Limited, Irland] das Video abgespielt, auf Ihrem Endgerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten erfasst. Damit kann Google Aktivitäten im Internet verfolgen und Werbung zielgruppengerecht ausspielen. Es erfolgt eine Datenübermittlung in die USA, diese verfügt über keinen EU-konformen Datenschutz. Weitere Informationen finden Sie hier.

Jmx0O2lmcmFtZSB0aXRsZT0mcXVvdDtCcmF0d3Vyc3RkJm91bWw7bmVyJnF1b3Q7IHdpZHRoPSZxdW90OzgwMCZxdW90OyBoZWlnaHQ9JnF1b3Q7NDUwJnF1b3Q7IHNyYz0mcXVvdDtodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLmNvbS9lbWJlZC91M0ZZQVMwcVZIVT9mZWF0dXJlPW9lbWJlZCZxdW90OyBmcmFtZWJvcmRlcj0mcXVvdDswJnF1b3Q7IGFsbG93PSZxdW90O2FjY2VsZXJvbWV0ZXI7IGF1dG9wbGF5OyBjbGlwYm9hcmQtd3JpdGU7IGVuY3J5cHRlZC1tZWRpYTsgZ3lyb3Njb3BlOyBwaWN0dXJlLWluLXBpY3R1cmUmcXVvdDsgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuJmd0OyZsdDsvaWZyYW1lJmd0Ow==

Notizen

Alternativ verwende ich zum Anbraten gerne meinen Kontaktgrill. Geht schnell und hilft die Küche sauber zu halten. 
Hast du das Rezept probiert?Zeig es mir auf Instagram und markiere mich mit @ffkocht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezeptbewertung