Pizza CurryHuhn

Pizza geht ja bekanntlich immer. Mit der Pizza „CurryHuhn“ wollte ich mal mit der traditionellen italienischen Pizza brechen und habe einmal ganz mutig den Pizzateig mit Milch anstatt mit Wasser zubereitet.

Auf die fertig ausgerollte Teigscheibe gab es dann eine einfache aber sehr leckere Curry-Tomaten-Sauce. Belegt habe ich anschließend die Pizza mit Scheiben von der Hähnchenbrust, welche vorher in einer Currymarinade eingelegt wurden. Ein paar Paprikawürfel und kleingeschnittene Frühlingszwiebeln haben auch noch ihren Weg auf die Pizza geschafft. Zum Abschluss kam noch geriebener Käse obendrauf.

 

Pizza "Curryhuhn"

Pizza "CurryHuhn"

Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 12 Minuten
Arbeitszeit: 52 Minuten
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Backen
Keyword: Pizza
Portionen: 2 Pizzen

Zutaten

Für den Teig

  • 500 g Mehl
  • 1 EL Salz
  • 250 ml Milch
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Würfel Hefe

Für den Belag

  • 1 Dose passierte Tomaten
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 300 g Hähnchenbrustfilets
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz & Pfeffer
  • Currypulver
  • 1 Prise Zucker
  • 0,5 Paprikaschote
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1 paar Cashewkerne
  • Käse gerieben

Anleitungen

  • In einer Schüssel 2 EL Olivenöl mit ca. 2 TL Currypulver verrühren. Die Hähnchenbrustfilets in dünne Scheiben schneiden, in die Schüssel geben und gut vermengen, damit das Fleisch gleichmäßig gewürzt ist. Abgedeckt im Kühlschrank durchziehen lassen.
  • Für den Teig zunächst die Milch in der Mikrowelle oder auf dem Herd erwärmen und die Hefe darin auflösen. Das Mehl in eine Schüssel geben und eine Mulde bilden. Alle restlichen Zutaten für den Teig sowie die Hefemilch in die Mulde geben und alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Die Schüssel mit einem Tuch abdecken und den Pizzateig bei Zimmertemperatur mindestens 30 Minuten gehen lassen.
  • In der Zwischenzeit die Tomaten in einen Topf geben und erhitzen. Die Knoblauchzehe hineinpressen und 1 EL Currypulver sowie eine Prise Zucker hinzugeben. Das ganze kurz aufkochen. Die Soße mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Nach der Gehzeit den Teig ausrollen. Der Teig ergibt 2 Runde Pizzen oder 1 Blech, wobei der Boden etwas dicker ist als von der traditionellen italienischen Pizza. Den Pizzaboden mit der Tomatensoße bestreichen. Das Fleisch jetzt leicht salzen und auf den Pizzen verteilen. Paprika in kleine Würfel sowie die Frühlingszwiebel in Ringe schneiden und ebenfalls auf der Pizza verteilen. Zum Abschluss den geriebenen Käse und die Cashewkerne über die Pizza streuen.
  • Im vorgeheizten Backofen die Pizza bei 220°C Ober- / Unterhitze ca. 12 Minuten auf der mittleren Schiene backen.
Hast du das Rezept probiert?Zeig es mir auf Instagram und markiere mich mit @ffkocht!

Neben der Pizza CurryHuhn ist eine weitere würzige Pizzavariante meine Bergsteigerpizza. Besonders im Herbst oder im Winter ein Genuss. Wer eine echte Weltmeisterpizza verkosten möchte, dem empfehle ich die Pizzeria Capri in 55218 Ingelheim am Rhein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezeptbewertung