Zwiebel-Sahne-Schnitzel

Heute möchte ich euch mein Rezept für Zwiebel-Sahne-Schnitzel vorstellen. Die Zubereitung ist ein Kinderspiel und ihr bekommt ein leckeres Gericht ganz ohne „Fixtüte“.

Ich habe für das Rezept Schweineschnitzel aus der Oberschale verwendet. Im Prinzip funktioniert das Gericht aber auch mit jedem anderen Stück Fleisch. Solltet Ihr lieber Schnitzel aus Geflügelfleisch nehmen, solltet ihr die Garzeit entsprechend nach unten anpassen. Geflügel muss nicht so lange geschmort werden, sonst wird euch das Fleisch zu trocken. Für Oberschalenschnitzel ist die Garzeit von insgesamt 1,5 Stunden perfekt und die Schnitzel sind wunderbar zart und auch nicht trocken.

Zunächst habe ich begonnen die ganzen Zutaten vorzubereiten. Sprich die Zwiebeln und den Lauch geputzt und anschließend in Ringe geschnitten. Das Fleisch habe ich lediglich mit einem Küchenkrepp trockengetupft. Anschließend habe ich die Schnitzel in heißem Öl stark angebraten und zwar Schnitzel für Schnitzel. Von jeder Seite 1-2 Minuten ist völlig ausreichend. Allerdings passt ein bisschen auf, es ist eine ziemlich spritzige Angelegenheit. Die fertigen Schnitzel wanderten nach dem Braten in eine Auflaufform, wo sie dann auf das Gemüse gewartet haben.

Dieses habe ich unter ständigem Wenden im verbleibenden Bratfett goldgelb angebraten. Wer mag kann hier auch gerne eine fein gewürfelte Knoblauchzehe mit dazu geben. Abgelöscht wird das Gemüse mit Brühe und Sahne und mit Salz, Pfeffer und Majoran abgeschmeckt.

Nachdem sich die Schnitzel mit dem Gemüse vereinigt hatten, wanderten die Zwiebel-Sahne-Schnitzel in den Backofen. Zunächst mit Alufolie abgedeckt, am Ende ohne, damit die Zwiebeln nochmal etwas Farbe annehmen konnten. Dazu habe ich Reis serviert – passt für mich am besten zu diesem Gericht.

Noch ein kleiner Tipp am Rande, falls ihr gerne Pilze esst, könnt ihr gerne den Lauch durch in Scheiben geschnittene Champignons ersetzen. Der Fantasie sind auch hier keine Grenzen gesetzt. Und jetzt wünsche ich euch wie immer viel Spaß beim nachmachen, abändern und verfeinern.

Zwiebel Sahne Schnitzel

Zwiebel-Sahne-Schnitzel

Im Ofen geschmortes Schweineschnitzel mit leckerer Zwiebel-Sahne-Soße
Vorbereitungszeit: 30 Minuten
Zubereitungszeit: 1 Stunde 30 Minuten
Arbeitszeit: 2 Stunden
Gericht: Hauptgericht
Keyword: Schnitzel
Portionen: 2

Zutaten

  • 200 g Zwiebeln
  • 1 Stange Lauch klein
  • 2 Schweineschnitzel
  • Öl zum Anbraten
  • Salz und Pfeffer
  • Majoran
  • 1 Becher Sahne
  • 250 ml Gemüsebrühe

Anleitungen

  • Die Zwiebeln und den Lauch Putzen. Das Gemüse in ringe scheiden. Die Schnitzel mit einem Küchentuch trocken tupfen.
  • Öl in einer Pfanne erhitzen und die Schnitzel (einzeln) darin von beiden Seiten kräftig anbraten. Die angebratenen Schnitzel in eine leicht eingeölte Auflaufform legen und mit Salz und Pfeffer würzen.
    Zwiebel Sahne Schnitzel
  • Nun das Gemüse im vorhandenen Bratfett unter Wenden goldbraun anbraten. Mit Salz, Pfeffer und Majoran würzen. Die Sahne sowie die Brühe einrühren und aufkochen lassen.
  • Die Zwiebelsoße über die Schnitzel gießen. Die Auflaufform mit Alufolie abdecken und in den vorheizten Ofen (200°C)geben. Die Zwiebel-Sahne-Schnitzel für eine Stunde schmoren lassen.
    Zwiebel Sahne Schnitzel
  • Nach 1 Stunde die Temperatur auf 175°C zurückdrehen, Folie abnehmen und die Schnitzel für weitere 30-45 Minuten schmoren lassen.

Notizen

Mir schmeckt am besten Reis dazu oder einfach Baguette.
Rezept probiert?Lass es mich wissen wie es geschmeckt hat!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezeptbewertung