Chili con Carne

Als ich das letzte mal mein Chili con Carne gekocht hatte, stellte ich mir die Frage: „Was ist der Unterschied zwischen Cayennepfeffer und Chilipulver?“ Optisch sehen die beiden Gewürze ja fast identisch aus und erfüllen in der Küche auch den selben Zweck, nämlich Schärfe an das Essen zu bringen.

Wie Eingangs bereits erwähnt möchte ich hier Licht ins Dunkle bringen. Ist Chilipulver und Cayennepfeffer am Ende das selbe Produkt? Es gilt die Frage zu klären, ob bzw. welchen Unterschied es zwischen Cayennepfeffer und Chilipulver gibt.

Wenn man bei Wikipedia.de nach dem Begriff „Chilipulver“ sucht erhält man folgendes Ergebnis:

Chilipulver oder Chilipfeffer (englisch Chili Powder oder Chili Mix) ist eine scharfe US-amerikanische Gewürzmischung aus den Grundzutaten Cayennepfeffer, Kreuzkümmel, Knoblauch und Oregano. Je nach Rezept kann sie zusätzlich Zimt, Muskat, Gewürznelken, Koriander und weitere Zutaten enthalten

https://de.wikipedia.org/wiki/Chilipulver

Chilipulver ist also eine Gewürzmischung aus verschiedenen Gewürzen. Bei Cayennepfeffer dagegen handelt es sich um ein sogenanntes „Monogwürz“. Die Früchte der Cayenne-Pflanze werden getrocknet und anschließend fein gemahlen.
Der Begriff Cayennepfeffer ist auch ziemlich verwirrend. Die Cayenne-Pflanze zählt nämlich zu der Gattung der Paprika und nicht zu den Pfeffergewächsen.

Mein Chili con Carne schärfe ich immer mit Cayennepfeffer, denn mit seinen 30.000 bis 50.000 Scoville-Einheiten bringt es richtig Feuer in den Topf. Der Schärfegrad von Chilipulver fällt mit seinen 500 bis 1.000 Scoville dagegen recht mild aus.

Jetzt aber ran ans Rezept und viel Spaß beim Nachkochen. Wem es zu scharf geworden sein sollte: Ein Glas Milch und ein paar Cookies zum Nachtisch sollten helfen!

Rezept drucken
Chili con Carne
Chili con Carne
Menüart Hauptgericht
Küchenstil Kochen
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Menüart Hauptgericht
Küchenstil Kochen
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Chili con Carne
Anleitungen
  1. Das Öl in einen großen Topf erhitzen und das Hackfleisch darin scharf anbraten. Die Zwiebeln hinzugeben und glasig dünsten. Das Tomatenmark hinzugeben und die Knoblauchzehen hineinpressen. Das ganze kurz braten lassen.
  2. Das Hackfleisch mit den Tomaten und der Brühe ablöschen. Die Chilischote in Ringe schneiden und zusammen mit dem Kakaopulver und den restlichen Gewürzen in den Topf geben. Die Kidneybohnen abbrausen und ebenfalls in den Topf geben.
  3. Auf kleiner Flamme wird nun das Chili con Carne so lange gekocht, bis die gewünschte Sämigkeit erreicht ist. Anschließend nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken sowie mit dem Cayennepfeffer für den gewünschten Schärfegrad sorgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.