Kartoffelgratin

Heute gibt es mal wieder Kartoffelgratin. Ich liebe dieses cremige Kartoffelgericht, welches mit wenigen Zutaten auskommt. Das Gratin ist die perfekte Beilage zu Schnitzel Wiener Art, gegrilltem Fleisch oder Fisch. Aber auch als Hauptspeise zusammen mit einem Salat macht der Kartoffelauflauf eine gute Figur.

Apropos Figur. Ein Gericht zum Abnehmen ist ein Kartoffelgratin natürlich nicht. Stecken in dem Auflauf doch jede Menge an Kalorien in Form von Butter, Sahne und Käse. Aber genau wegen diesen Zutaten wird das Gratin unglaublich cremig und lecker. Und ab und an darf man sich so eine Sünde schon einmal gönnen, oder?

Als Hauptgericht zubereitet, würde ich in das Gratin noch ausgelassenen Speck geben. Da es aber heute als Beilage serviert wird, kann man auf ihn verzichten.

Bei den Kartoffeln solltet ihr darauf achten, dass ihr eine festkochende oder überwiegend festkochende Sorte verwendet. Mehligkochende Sorten eignen sich nicht für ein Kartoffelgratin, da ihr sonst einen Kartoffelbrei am Ende in euerer Auflaufform habt. Generell ist es auch hier wichtig auf die Qualität zu achten. Je besser die Kartoffel, umso besser das Kartoffelgratin. Solltet ihr mehr über die das Gemüse wissen wollen, hab ich euch hier eine sehr informative Seite zur Kartoffel verlinkt.

Kartoffelgratin

Gewürzt wird mit Salz, Pfeffer und ordentlich frisch geriebener Muskatnuss. Sie harmoniert richtig gut zu den Kartoffeln und der Sahne. Was für mich auch nicht fehlen darf ist Knoblauch. Wenn ihr keinen mögt, könnt ihr den auch weglassen. Für mich gehört er auf jeden Fall dazu, da er den Geschmack noch etwas anhebt.

Zum Gratinieren braucht man natürlich auch Käse. Hier würde ich euch eine würzige Sorte empfehlen. Für mein Kartoffelgratin mische ich mir gerne Emmentaler und Bergkäse zusammen. Da ich die goldgelbe Käsekruste sehr lecker finde, landet oftmals mehr Käse auf den Kartoffelscheiben als im Rezept angegeben.

So und nun kommt endlich die Rezeptkarte für euch. Probiert es unbedingt einmal aus.

Kartoffelgratin

Kartoffelgratin

Vorbereitungszeit: 30 Minuten
Zubereitungszeit: 1 Stunde
Arbeitszeit: 1 Stunde 30 Minuten
Portionen: 4

Zutaten

  • 1 EL Butter
  • 2 Knoblauchzehen
  • 600 g Kartoffeln festkochend
  • 1 Becher Sahne
  • 250 ml Milch
  • Muskat
  • Salz und Pfeffer
  • 50 g Käse gerieben

Anleitungen

  • Mit der Butter eine flache Auflaufform einfetten. Den Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden. Alternativ den Knoblauch pressen. Den Knoblauch in der Form gleichmäßig verteilen.
  • Die Kartoffeln schälen und in feine Scheiben schneiden. Die Kartoffelscheiben fächerartig in die Form schichten. Dabei sollten nicht mehr als 2 übereinander liegen. Mit Salz und Muskat würzen.
    Kartoffelgratin
  • Sahne und Milch vermischen und mit Salz, Pfeffer und Muskat kräftig würzen. Die Mischung über die Kartoffeln geben. Das Gratin am Ende mit geriebenem Käse bestreuen.
  • Das Kartoffelgratin im vorgeheizten Backofen bei 180° C Ober- / Unterhitze ca. 1 Stunde backen.
Hast du das Rezept probiert?Zeig es mir auf Instagram und markiere mich mit @ffkocht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezeptbewertung