Basilikum Pesto

Es gibt Gerichte, die wenn man einmal selbst zubereitet hat, nicht mehr fertig im Laden kaufen möchte. Basilikum Pesto bzw. Pesto Genovese gehört hier definitiv dazu. Glück für mich, denn die Zubereitung ist wirklich ein Kinderspiel und binnen weniger Minuten erledigt. Basilikum Pesto ist so dankbar, dass man bei der Zubereitung eigentlich nichts verkehrt machen kann.

Der Geschmack von frischen Basilikum, Knoblauch, gerösteten Pinienkernen und italienischem Hartkäse passen so perfekt zusammen, da spielt es keine Rolle ob ihr euch grammgenau an das Rezept haltet.

Basilikum Pesto

Zubereitung

Zunächst werden die Pinienkerne ohne Fettzugabe in einer Pfanne goldbraun geröstet. Das verleiht ihnen einfach mehr Geschmack. Das Rösten mache ich immer im 1. Schritt, da die Kerne vor der Weiterverarbeitung wieder auskühlen sollten. Ob ihr nun zur eigentlichen Pesto Herstellung einen Mörser, einen Mixstab oder eine Küchenmaschine verwendet ist euch überlassen. Wichtig ist nur, dass die Zutaten sehr fein zerkleinert und gut vermischt werden. Ich verwende einen Multi Zerkleinerer und beginne damit, den Basilikum zusammen mit dem Knoblauch und dem Salz klein zu hacken. Anschließend gebe ich das Olivenöl in 2-3 Portionen dazu und lasse alles schön vermengen. Zum Abschluss kommen die abgekühlten Pinienkerne in den Mixer. Wenn die Masse gut durchgemixt ist, hebe ich den geriebenen Parmesan unter das Basilikum Pesto.

Basilikum Pesto

Und das war es dann auch schon. Also warum fertig kaufen, wenn man die Soße so schnell zubereiten kann und dazu auch noch weiß was für gute Zutaten drinnen stecken. Das fertige Pesto fülle ich ein ein Glas mit Schraubverschluss. Dabei beachte ich, dass es komplett mit Olivenöl bedeckt ist. So hält es sich im Kühlschrank für mehrere Tage.

Basilikum Pesto

Verwendung von Basilikum Pesto

Klassisch verwende ich das Pesto als Pasta Sauce zu Spaghetti oder Tagliatelle. Besonders lecker finde ich es aber auch als Grillbeilage auf einem gerösteten Stück Weißbrot. Auch Schweinefilet hatte ich bereits mit dem Pesto gefüllt, bevor ich es es im Parmaschinken eingewickelt und gegrillt hatte. Ihr seht man kann eine ganze Menge mit dem Basilikum Pesto anfangen.

Basilikum Pesto

Basilikum Pesto

Zubereitungszeit: 20 Minuten
Arbeitszeit: 20 Minuten
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Italienisch
Keyword: Pasta
Portionen: 6

Zutaten

  • 40 g Pinienkerne
  • 2 Koblauchzehen
  • 3 Bund Basilikum ca. 70 g
  • ½ TL Salz
  • 250 ml Olivenöl
  • 50 g Parmesan

Anleitungen

  • Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fettzugabe bei mittlerer Hitze goldbraun anrösten. Die Pfanne zur Seite stellen und die Pinienkerne auskühlen lassen.
  • Knoblauch schälen und grob hacken.
  • Basilikum, Salz und Knoblauch in einen Blitzhacker geben und alles fein zerkleinern. 150 ml Olivenöl nach und nach zugießen und die Basilikummasse gut durchmixen. Die Pinienkerne zugeben und fein zerkleinern.
  • Parmesan fein reiben und unterheben. Nicht mehr mixen.
  • Zum Aufbewahren das Pesto in Gläser abfüllen. Die Oberfläche mit Olivenöl bedecken und die Gläser verschließen. Im Kühlschrank lagern.
Hast du das Rezept probiert?Zeig es mir auf Instagram und markiere mich mit @ffkocht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezeptbewertung