Mehlbatzen

Das Rezept für Mehlbatzen ist eines der wenigen Rezepte, welche ich aus meinen Kindertagen von meinen Eltern retten konnte. Ob dies der „richtige“ Name für diese Klöße ist, kann ich nicht sagen. Nur, dass wir immer Mehlbatzen dazu gesagt haben und ich immer ganz wild auf diese Dinger war.

Die Klöße passen perfekt zu Sauerbraten oder Rinderrouladen. Übrig gebliebene Klöße schmecken am nächsten Tag in Butter angebraten noch besser.

Rezept drucken
Mehlbatzen
Mehlbatzen
Menüart Beilage
Küchenstil Kochen
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 45 Minuten
Portionen
Zutaten
Menüart Beilage
Küchenstil Kochen
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 45 Minuten
Portionen
Zutaten
Mehlbatzen
Anleitungen
  1. Die eine Hälfte der Brötchen wird in feine Scheiben geschnitten und in Milch eingeweicht. Die Menge der Milch kann variieren, da die Brötchenscheiben gut getränkt aber nicht schwimmen sollen. Die zweite Hälfte der Brötchen wird gewürfelt und in einer Pfanne geröstet. Diese etwas auskühlen lassen.
  2. Beide Brötchenteile in eine große Schüssel geben. Dazu kommen nun 4 Eier sowie 7 EL Mehl. Die Masse mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und alles gut vermengen. Die gerösteten Brötchenwürfel sollten komplett mit der weichen Masse umzogen sein.
  3. Einen großen Topf mit Salzwasser zum kochen bringen. Jetzt aus der Masse mit beiden Händen Klöße formen und jeden Kloß direkt ins kochende Wasser geben. Wichtig: Die Klöße dürfen nicht aufhören sprudelnd zu kochen, sonst ziehen sie Wasser. Nach 45 Minuten Kochzeit sind die Klöße fertig und können serviert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.